Skip to main content

Spritze mit Langzeitwirkung gegen Heuschnupfen

By 23. Februar 2022Alle Themen, Praxis, Tipps für Patienten

Wer unter Heuschnupfen leidet, startet jetzt wieder in die leidvolle Zeit des Triefens und Schniefens. Für Menschen mit ausgeprägter Pollenallergie, die nicht jeden Tag Tabletten, Augentropfen oder Nasenspray verwenden möchten, gibt es eine wirksame Alternative: Wir bieten in unserer Praxis als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) die Verabreichung eines langwirksamen Antiallergikums (Wirkstoff: Triamcinolon) an. Dieses Präparat wird in den Gesäßmuskel injiziert, wo es seinen Wirkstoff über einen langen Zeitraum freisetzt und so die Beschwerden der meisten Allergiker für mehrere Wochen, oft sogar für die ganze Saison reduziert. Selbst Patienten mit schwerer Pollenallergie oder allergischem Asthma können dadurch Menge und Einnahmehäufigkeit herkömmlicher antiallergischer Präparate deutlich reduzieren.

Wie alle Medikamente gegen Pollenallergie wird diese Spritze nicht von der Krankenkasse bezahlt, mit knapp 35 Euro (Medikamentenpreis plus ärztliche Leistungen nach GOÄ) kommen Sie jedoch im Vergleich zu den Apothekenpreisen für die meisten rezeptfreien Heuschnupfenpräparate über eine Allergiesaison relativ günstig davon.

Wenn Sie Interesse an dieser Behandlung haben, vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin zur Beratung – die Pollen sind schon fleißig unterwegs!