Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

By 10. Februar 2020 Februar 26th, 2020 Alle Themen, Krankheiten, Neues aus der Medizin, Tipps für Patienten

Wie zu erwarten war, ist das neuartige Coronavirus 2019-nCoV in Deutschland angekommen (Stand: 26.02.2020 : Anzahl der infizierten Personen im niedrigen zweistelligen Bereich, Fälle in Bayern, Baden-Württemberg und NRW). Der Erreger löst eine potentiell schwer verlaufende Atemwegsinfektion aus, ist hochansteckend und kann bereits während der Inkubationszeit von ca. 14 Tagen, also noch bevor Symptome auftreten, von Mensch zu Mensch übertragen werden. Nach aktuellen Informationen ist derzeit von einer Sterblichkeit von 2 % auszugehen; d. h. dass von 100 infizierten Menschen zwei an der Erkrankung sterben. Personen mit Vorerkrankungen, insbesondere der Atemwege, haben ein entsprechend höheres Risiko.

Da Ostfriesland vergleichsweise dünn besiedelt ist und keine direkte Anbindung an internationale Verkehrsdrehkreuze besitzt, ist eine rasche Verbreitung in unserer Region weniger wahrscheinlich als in Ballungsgebieten mit Flughäfen, dennoch ist über kurz oder lang mit dem Auftreten von Infektionsfällen zu rechnen.

Diese Karte zeigt die aktuell weltweit bekannten Epidemieherde und die Anzahl der gemeldeten Infektionsfälle.

Grundsätzlich ist eine Coronavirus-Erkrankung für die Betroffenen nicht von einem herkömmlichen Atemwegsinfekt zu unterscheiden; auch in Praxis oder Krankenhaus ist eine Differenzierung nur mittels Laboranalyse möglich. Da eine Testung aller Patienten, die in dieser Jahreszeit unter Symptomen wie Husten oder Fieber leiden, weder logistisch noch wirtschaftlich machbar ist, kommt den Begleitumständen eine wesentliche Bedeutung zu. Wir bitten Sie daher, uns unbedingt vor Besuch der Praxis darüber zu informieren, ob Sie sich in den vier Wochen vor Beginn etwaiger Atemwegssymptome in China, den anderen bekannten Regionen mit Infektionsfällen (siehe Karte) oder an einem internationalen Flughafen aufgehalten haben und/oder ob Sie Kontakt zu einer nachgewiesenermaßen infizierten Person hatten. In diesem Fall müssen Sie den Kontakt zu anderen Patienten, z. B. im Wartezimmer, meiden; außerdem muss unser Team in solchen Fällen geeignete Infektionsschutzmaßnahmen ergreifen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Coronavirus-Epidemie:

Trotz aller Besorgnis über das Auftreten eines neuartigen Krankheitserregers sollte grundsätzlich nicht vergessen werden, dass auch hierzulande jedes Jahr zahlreiche Menschen an wohlbekannten und leicht vermeidbaren Infektionskrankheiten wie der klassischen Grippe (Influenza) sterben (Saison 2017/18: ca. 25.000 Tote in Deutschland!). Haben Sie sich in der aktuellen Saison schon impfen lassen? Mehr Informationen zur Grippeimpfung finden sie hier.

Dieser Beitrag enthält Links auf externe Inhalte. Bitte beachten Sie hierzu unseren Haftungsausschluss sowie unsere Datenschutzerklärung.